• Sie befinden sich hier:
  • Leistungen
  • Schacht - und Rohrortung mit Tiefenmessung

Schacht - und Rohrortung

Haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, wo Ihre erdverlegten Abwasserrohre herlaufen bzw. ob der vorhandene Abwasserplan stimmt ?
Oder vermissen Sie den Revisionsschacht der zu jeder Grundstücksentwässerung gehört ?
Dann lesen Sie weiter...

Ein wichtiges Thema ist die Kanal-und Rohrortung. Sie kommt z.B bei unbekannten Leitungsverläufen auf dem Grundstück zum Einsatz.

Für die einfache Zuordnung von Leitungen und Kanälen reicht evtl. schon der Einsatz von Markierungsfarbe...
Der Markierungsfarbstoff wird im Wasser aufgelöst und über die Sanitärgegenstände eingeleitet, da dieser fluoreszierend ist, lässt er sich sehr gut orten.

Somit lassen sich schnell Fehlanschlüsse ausfindig machen!
Der Markierungsfarbstoff ist biologisch abbaubar und unschädlich.

Für einen genauen Leitungsverlauf mit evtl. Tiefenmessung ist hingegen schon eine gewisse Technik und geschultes Personal erforderlich.

Unsere komplette Ortungstechnik basiert auf einer Frequenz von 512 Hz, da diese Frequenz resistent gegen Störungen ist.
Alle unsere Kamerasysteme sind mit entsprechenden Sendern ausgestattet.
Zusätzlich haben wir diverse Ortungsdüsen welche sich bis zu 120 Meter in den Kanal einspülen lassen um deren Verlauf festzustellen.
Mit entsprechenden Empfängern lässt sich das Signal bis zu einer Tiefe von 6 Metern empfangen.

Das Technische Equipment für diese Arbeiten ist auf allen unseren Servicefahrzeugen vorhanden!

Anwendungsgebiete sind u.a. :

  • Erstellung und Korrektur von Skizzen und Bestandsplänen
  • Auffinden von Schadstellen incl. dessen Tiefe (um Fehlöffnungen durch den Nachunternehmer zu vermeiden)
  • Auffinden von Grundleitungen zur Planung sanitärer Anlagen (Sie möchten sich z.B eine Kellerbar oder ein Keller WC anlegen und wissen nicht ob und wo der nächstgelegene Abwasseranschluss ist)
  • Orten von überdeckten Schächten und Schachtbauwerken

Eine Kombination aus Rohrortung und TV Untersuchung hilft Ihnen somit Fehlplanungen und unnötige Kosten durch Folgearbeiten zu vermeiden!

Denn... nicht selten kommt es vor, dass einen halben Meter neben der Schadstelle geschachtet wurde... und das in 3 Meter Tiefe!